You are currently viewing Kommentar in Spiegel Online

Kommentar in Spiegel Online

Ich habe am 26.12.2013 für Spiegel Online diesen Kommentar verfasst. Ob ich richtig liege, will ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Es ist meine persönliche Auffassung.

Da die thailändische Politik etwas anders funktioniert und der Rechtsstaat mit unserem bei weitem nicht vergleichbar ist, ist es sehr gut möglich das ich daneben liege. Hier mein Kommentar den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Der Zeitpunkt für seinen Protest ist sehr gut gewählt. Er ist wegen 92 fachen Mordes angeklagt. Nur so kann er einer Gefängnisstrafe und dem Berufsverbot entgehen. Das er Massen mobilisieren kann ist bekannt.

Nur versucht er eine Regierung zu stürzen die 2011 von über 50% der Thailänder gewählt worden ist, und voraussichtlich bei den Neuwahlen auch wieder gewählt werden wird. Suthep war Vize-Regierungschef einer Putschregierung. Er wurde vom Militär 2008 ins Amt gehoben und ist weit davon entfernt ein Demokrat zu sein. Er ist ein Hardliner und hat den Befehl zum Schusswaffengebrauch bei dem Aufstand 2010 gegeben, bei dem 92 Menschen starben. Die jetzige frei gewählte Regierungschefin hat lieber das Parlament aufgelöst und Neuwahlen ausgeschrieben, als den Weg der Gewalt zu gehen wie 2010 Suthep. Das Suthep und die Eliten des Landes die Wahl verhindern wollen liegen in deren ureigenem Interesse. Suthep fürchtet ein Verurteilung und die Eliten des Landes wollen lieber eine Regierung die für die Eliten gemacht wird und nicht für die allgemeine Bevölkerung.

Ob der Shinawatra Clan die bessere Alternative ist muss sich noch zeigen. Bisher hat Thaksin für die arme Bevölkerung viel getan. Er hat eine bezahlbare Krankenversorgung eingeführt die jedem Thailänder eine Behandlung für 70 Eurocent (30 Bath) garantiert. Er legte einen Dorf-Investitionsfonds und ein Volksbank-Programm in Höhe von 3,7 Milliarden Baht (mehr als 80 Millionen Euro) auf. Darum ist Thaksin auch so, bei der ärmeren Bevölkerung, die den überwiegenden Teil ausmachen, beliebt. Er war nur durch einen Militärputsch aus dem Amt vertrieben und durch einen zweifelhaften, durch die Militärregierung geführten Schauprozess verurteilt worden.

Ob jetzt Suthep der Heilsbringer ist sollte ernsthaft hinterfragt werden. Thaksin’s Schwester steht mit Sicherheit unter dem Einfluss ihres Bruders. Ohne Zweifel. Aber ob dies wirklich schlecht für das Land ist? Mindestlohn von 100 nach 300 Bath angehoben. Gut für die Bevölkerung. Schlecht für die Eliten. Kurs der Nationalen Aussöhnung. Wieder einmal Machtverlust für die Eliten. Suthep versucht eine, nicht vom Volk gewählte, Übergangsregierung zu implementieren. Das ist bei weitem nicht wirklich demokratisch zu nennen.

Die jetzige Regierungschefin geht den einzig legitimen Weg. Den Weg der Neuwahlen. Wenn das Volk den Thaksin Clan wirklich nicht mehr will kann sie diesen am 2.Februar 2014 abwählen. Dass die Oppositionspartei die Wahlen boykottieren will zeigt nur dass diese kein Interesse an Demokratie haben. Mir ist eine demokratisch frei gewählte Regierung wesentlich lieber, als eine Regierung die durch einen Putsch an die Macht gekommen ist.

Der komplette Artikel ist nachzulesen unter: http://www.spiegel.de/politik/ausland/thailand-regierungsgegner-protestieren-erneut-gegen-neuwahlen-a-940870.html

Weitere Informationen über die Personen:

Thaksin Shinawatra‎:
http://de.wikipedia.org/wiki/Thaksin_Shinawatra

Yingluck Shinawatra:
http://de.wikipedia.org/wiki/Yingluck_Shinawatra

Suthep Thaugsuban:
http://de.wikipedia.org/wiki/Suthep_Thaugsuban

Herzlichst euer

cropped-JoInThai-Ohne-Hintergrund-klein-LogoV1.png

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.